Was ist bei uns besonders?

Das Besondere am Lern- und Werkzentrum

  • Unsere Grundfrage ist: Was braucht der oder die Jugendliche, um sich selbst entwickeln zu können und dies unabhängig von seinem Status in der Schweiz und nicht: Was hat der Jugendliche zugute?
  • Jeder Jugendliche hat eine individuelle Förderplanung, welche mit dem Lernenden regelmässig evaluiert und angepasst wird.
  • Besonders bei den MNA ist uns die Beziehungskontinuität in der persönlichen Betreuung und Begleitung ein wichtiges Anliegen.
  • Wir möchten, dass alle jungen Flüchtlinge vor dem Austritt in unserem Lern- und Werkzentrum eine Anschlusslösung haben und die Jugendlichen durch Mitarbeitende der Beratungsstelle für Flüchtlinge AR oder durch unser Betreuungsteam bei diesem wichtigen Übergang intensiv begleitet werden.
  • Wir nutzen die zivilgesellschaftlichen Ressourcen, indem wir pensionierte Handwerker als Ausbildnerinnen und Ausbildner anstellen und die Integration mit der Bevölkerung in der Schweiz und die Erweiterung des sozialen Netzes für die jungen Flüchtlinge fördern.