Wieviel Wahrheit braucht ein Kind?

Zurück

Ein zweitägiges Seminar mit Irmela Wiemann für Pflege- und Adoptiveltern sowie Fachpersonen aus dem Pflege- und Adoptivkinderbereich

Wieviel Wahrheit braucht ein Kind?

Die feinfühlige und ehrliche Beantwortung der (manchmal auch nicht vom Kind gestellten) Frage „Warum musste ich von meinen Eltern fort?“ verbessert die Beziehung und das Vertrauen zwischen Kindern und ihren Bezugspersonen. Oftmals gibt es schwere und belastende Fakten und Erlebnisse im Vorleben der Kinder, bei denen sich die Bezugspersonen unsicher sind: Wann ist der geeignete Zeitpunkt, einen jungen Menschen mit einer ungewöhnlichen Wirklichkeit zu konfrontieren? Manchmal gibt es ausdrückliche Schweigegebote der Herkunftseltern oder der Jugendbehörde. Ein Vater im Gefängnis, eine Mutter, die als Prostituierte arbeitet, Suizid in der Familie, Gewalt unter den Eltern, frühe körperliche oder sexuelle Gewalterfahrungen der Kinder und Jugendlichen. Das sind nur einige der Tabus. Geheimnisse in Familien entwickeln oft eine eigene Dynamik. In welchem Alter sollen Kinder bestimmte schwere Fakten gesagt werden? Wen brauchen wir zuvor als Bündnispartner? Wer soll mit dem Kind oder Jugendlichen sprechen? Welche Worte sind geeignet?

Inhalte:

  • Positive Trennlinien: Schutz und gesunde Grenzen
  • Gesprächsführung bei schweren Themen
  • Die innere Haltung der Bezugspersonen
  • Wirkung von Geheimnissen
  • Umgang mit Geheimnissen
  • Der Umgang mit dem sozialen Umfeld

Lernformen

  • Rollenspiele und Skulpturarbeit
  • Vermittlung von fachlichem Hintergrundwissen
  • Arbeit in Kleingruppen
  • Bearbeitung von Beispielen aus der Praxis der Teilnehmenden

 

Zielgruppe

Das Seminar richtet sich an Adoptiv- und Pflegeeltern sowie an Fachpersonen, die Pflege- und Adoptivfamilien begleiten.

Seminarleitung

Irmela Wiemann

Diplom-Psychologin, Psychotherapeutin, von 1974 - 2007 Mitarbeiterin der Kinder-, Jugend- und Elternberatung der Stadt Frankfurt a. M., Seminarleiterin, Fachbuchautorin.

www.irmelawiemann.de
 

Kurstermine

Dienstag / Mittwoch, 04. und 05.Juni 2019

  1. Tag: 09.30 - 17.00 Uhr
  2. Tag: 09.00 - 16.00 Uhr

Seminarort

Hotel Dom in St.Gallen

Seminarkosten

CHF 550.- Einzelpersonen ; CHF 850.- für Paare (inkl. Pausenverpflegungen)

Anmeldung

Per E-Mail an:

Susanne Dobler
susanne.dobler@tipiti.ch

071 911 94 80

Anmeldefrist

Der Kursplatz wird nach Eingang der Anmeldung berücksichtigt.

Zurück