Was uns wichtig ist

Gilly VD

Gilly im Kanton Waadt

Dank der Zusammenarbeit mit SOS-Kinderdorf Schweiz konnte das Angebot auch in der Westschweiz ausgeweitet werden. Seit dem 6. Juni finden drei Pflegefamilien in einem ehemaligen Rehazentrum in Gilly (VD) in der Nähe von Rolle ein temporäres Zuhause.

Hier können sie sich in einem geschützten Rahmen vom Trauma des Kriegs erholen. Die Gruppe von dreissig Personen umfasst fünf Erwachsene mit fünf eigenen und zwanzig Pflegekindern. Die Kinder und Jugendlichen sind zwischen drei und 19 Jahre alt und stammen aus Charkiw, Mariupol und Sumy.

In Gilly sind sie als Grossfamilien untergebracht und werden vom Verein tipiti sowie freiwilligen Helferinnen und Helfern mit dem Nötigsten versorgt. Der Verein tipiti hat einen Erzieher und zwei Psychologinnen angestellt. Sie helfen den Familien vor Ort, ihren Alltag möglichst rasch selbst zu organisieren.

Da die Kinder erst Ende August 2022 in die örtlichen Schulen eingegliedert werden können, hat tipiti den Kindern davor erste Spracherfahrungen in Französisch vermittelt. Ausserdem wurden während den Sommerferien mehrere Aktivitäten angeboten, in denen sie ihr aktuelles Umfeld entdecken konnten.

Ab Ende August werden alle 25 Kinder ihrem Bildungsniveau entsprechend ins ordentliche Schulsystem des Kantons Waadt eingegliedert werden. Die Jugendlichen ab 16 Jahren werden die Integrationsklassen des Kantons Waadt besuchen.

>> Lesen Sie dazu auch die Pressemitteilung auf www.sos-kinderdorf.ch