Zwei Techniken in der Arbeit mit fremdplatzierten Kindern und Jugendlichen

Zurück

Mission und Vision Gespräche - Augenschein

Der Klient ist der Experte, so der Kernsatz im Lösungsorientierten Ansatz. Wie gelingt es uns, dass unsere Kinder und Jugendlichen auch wirklich Experten sein dürfen? Wie können wir sie unterstützen eigene Lösungen zu (er-)finden?

Die beiden Techniken wurden in der Praxis von tipiti entwickelt. Diese laden ein, mit Kindern und Jugendlichen sich prozess- und lösungsorientiert an ihrem Lebensweg zu arbeiten und eine Unterstützungsplanung zu erstellen. Es entsteht mit wenig Aufwand eine Orientierung für alle beteiligten. Dies auf einer praktischen und einfachen Vorlage. Diese positiven Erfahrungen in der Arbeit mit Mission und Visions – Gesprächen und dem Augenschein möchten wir gerne mit ihnen teilen.

Seminarinhalte

  • Vorstellen der Techniken

Augenschein: Eignet sich für die Vorbereitung zu Standortgesprächen oder dient im 18. Lebensjahr als Grundlage für Standortgespräche

Mission Vision Gespräche: Eignet sich als Hilfeplanung direkt mit den Kinder und Jugendlichen- kann auch für die Arbeit mit Mitarbeiter und Familien unterstützend wirken

  • Unterstützende Techniken (Timeline, Genogramm, Skalierung und Netzwerkkarte)
  • Praxisbeispiele
  • Einbindung der Techniken in die Alltagsarbeit
  • Vorlagen für Dokumentation
  • Arbeiten mit den Vorlagen
  • Innere Haltung der Erwachsenen, die mit Kindern und Jugendlichen prozessorientiert an ihrer Zukunft und in der Hilfeplanung arbeiten.

Zielgruppe

Das Seminar richtet sich an Fachpersonen, die Pflege- und Adoptivfamilien begleiten und in der Fremdbetreuung tätig sind, sowie an Adoptiv- und Pflegeeltern.

Seminarleitung

Patrizia Zürcher
Tipiti-Mitarbeiterin

Patrick Horber

Patrick Horber
Tipiti-Mitarbeiter

Kurstermin

Donnerstag, 22.November 2018

17.00 Uhr - 20.00 Uhr

Seminarort

Wil SG

Seminarkosten

CHF 100.- (inkl. Pausenverpflegungen)

Anmeldung

Per E-Mail an:

Susanne Dobler
susanne.dobler@tipiti.ch
071 911 94 80

Anmeldefrist

Der Kursplatz wird nach Eingang der Anmeldung berücksichtigt.

Zurück