Neue Autorität (Gewaltfreier Widerstand) - Praxistage

Zurück

Neue Autorität (Gewaltfreier Widerstand)

Mit Martin A. Fellacher

In den letzten Jahrzehnten hat sich die Gesellschaft, in der wir leben, rasant verändert. Einerseits wurden viele Barrieren und Hierarchien abgebaut und die Gewaltfreiheit in der Erziehung gesetzlich verankert, was andererseits aber auch dazu führt, dass die gesellschaftliche Ordnung ins Wanken gerät und sich neu definieren muss.

Dies hat naturgemäss auch Auswirkungen auf die Erziehung und Pädagogik, denn Autorität hat sich über eine gesellschaftliche Hierarchie definiert, die immer mehr aufbricht.

Was für viele im Umgang mit den Kindern und Jugendlichen zu Unsicherheiten führt, ist für andre eine Chance, Autorität neu zu denken und mit neuen Mitteln zu festigen: Mit dem Fokus auf einer Beziehung ohne Hierarchie und ohne Gewalt, aber mit ganz viel Klarheit und Widerstand gegen unerwünschtes Verhalten sowie Vernetzung und gegenseitige Unterstützung. Anstatt der Kontrolle des Gegenübers geht es nun um Selbstkontrolle, wodurch die Autorität nicht vom Gegenüber abhängig ist und sich in jeder Situation neu Handlungsalternativen eröffnen lassen. Die Anwendung der Methoden scheint dabei der einfachere Teil zu sein: Entscheidend ist die Haltung, mit er diese angewandt werden. Deshalb kommt man, wenn man mit der Neuen Autorität (Gewaltfreier Widerstand) arbeiten möchte, nicht umhin, sich laufend zu reflektieren und sein eigenes Vorgehen zu hinterfragen.

Der Praxistag bietet diese Möglichkeit. Die TeilnehmerInnen bringen Beispiele aus ihrer Arbeit ein. Diese werden gemeinsam reflektiert und auf Wunsch auch weitere Vorgehensweisen erarbeitet.

Seminarleitung

Patrick Horber

Martin A. Fellacher

Zielgruppe

Die TeilnehmerInnen kennen die Grundlagen der Neuen Autorität (Gewaltfreier Widerstand) aus bereits besuchten Schulungen und wenden die Konzepte in ihrer Arbeit an.

Kurstermin

04.April 2018

14.November 2018

Jeweils von 9.00 bis 17.00 Uhr

 

Seminarort

Wird noch bekannt gegeben. 

Seminarkosten

Pro Tag CHF 300.00 (inkl. Pausenverpflegungen)

Bei Anmeldung für beide Tage: CHF 550.00 (inkl. Pausenverpflegung)

Anmeldung

Per E-Mail an:

Susanne Dobler
susanne.dobler@tipiti.ch

071 911 94 80

Anmeldefrist

Der Kursplatz wird nach Eingang der Anmeldung berücksichtigt.

Zurück