Lösungsorientiertes Denken und Handeln

Zurück

3-Tages-Seminar für Fachpersonen der Sozialpädagogik, des Bildungssystems sowie für Pflegeeltern

Der Lösungsorientierte Ansatz

Beim Lösungsorientierten Ansatz (LOA) nach dem US-amerikanischen Psychotherapeuten Steve de Shazer und dessen Frau Insoo Kim Berg werden anstelle des sozialen Problems (Eltern-Kind, Erziehung, Paarbeziehung etc.) die Ressourcen für dessen Lösung in den Mittelpunkt gestellt.

Die Aufmerksamkeit wird verschoben von dem, was wir nicht mögen, auf das, was wir erreichen möchten. Im Vordergrund steht ein konstruktiver Umgang mit dem Problem und die Orientierung an den Zielen, Vorstellungen und Möglichkeiten. 

Seminarinhalte

Im Einführungskurs lernen wir die lösungsorientierte Grundhaltung kennen. Wir sammeln, beziehungsweise erweitern unsere Erfahrungen mit den lösungsorientierten Werkzeugen wie zum Beispiel den Fragetechniken oder der Haltung des «Nichtwissens». Durch den konkreten Bezug zum persönlichen Praxisfeld entdecken wir mögliche Schritte für die Umsetzung.

• Einführung in die lösungsorientierte Grundhaltung 
• Begegnung mit dem Konstruktivismus 
• Reframing
• Fragen statt Sagen
• Lösungsorientierte Gesprächsführung 
• Einüben einiger lösungsorientierter Werkzeuge 
• Arbeit mit Zielen

Arbeit mit dem Lösungsorientierten Ansatz bedeutet immer auch Auseinandersetzung mit der eigenen Haltung, den Überzeugungen und der Sprache.

Zielgruppe

Der lösungsorientierte Ansatz eignet sich für alle Fachpersonen im Wohn- und Schulbereich sowie Pflegeeltern, die immer wieder mit herausforderndem Verhalten konfrontiert werden.

Seminarleitung

Lösungsorientiertes Denken und Handeln
Donat Rade

Schulleiter der tipiti Gesamtschule Trogen,
LOA-Trainer und Erlebnispädagoge
donat.rade@tipiti.ch

Termine:

Freitag/Samstag 27./28. April
Freitag/Samstag 08./09. Juni  
Freitag: 14.00 - 17.30 Uhr     Samstag: 9.00 - 16.30 Uhr

Seminarort:

Türmlihaus, Seminarraum und Terrasse, Adresse: Schopfacker 16, 9043 Trogen

Kosten

CHF 800.- (inkl. Kaffeepausen und einfachem Mittagessen)

Anmeldung

Per E-Mail an: Susanne Dobler, kompetenzzentrum@tipiti.ch, 071 911 94 80

Anmeldefrist

Der Kursplatz wird nach Eingang der Anmeldungen berücksichtigt.

Zurück